Donnerstag, 28. Juli 2011

Das sind also diese "Brücken"

Programmierfortschritt Tag 4

Optimierung
Heute wurde die Kollisionserkennung nochmal auf Herz und Niere getestet und optimiert. Kugeln fliegen nun wirklich nicht mehr durch Wände und können überall vor dem Lauf platziert werden.

Brücken
Die Erkennung ob eine Brücke errichtet werden kann wurde nun durch eine weitere Prüfung sicherer gemacht.

Die Strecken zwischen den Brückenköpfen wird nun auch durch eine Lichtbrücke verbunden.

Auf Grund der Tatsache, dass Objekte in der "Blender Game Engine" ihre physikalische Dimension beibehalten obwohl Gitterpunkte bewegt wurden führt dazu, dass wir die physikalischen Eigenschaften der Brücken selber simulieren müssen.

In nächster Zeit werden dann wohl die Brücken ein wenig mehr "aufpoliert" und es wird ihnen Seele eingehaucht.

Sonstige Bemerkungen: Blender arbeitet in seinen .blend - files mit absoluten Pfaden. Arbeitet man in einer Gruppe bringt das schnell Probleme mit sich.
Die Scripte die man z.B. in einer Sicherheitkopie denkt zu bearbeiten, sind zunächst die Originale (wenn man nicht immer wieder die scripte neu reinladen möchte).

Wir haben heut viel Zeit verschwendet dafür keine Lösung zu finden.

Kommentare:

  1. Ich hab das mit der Sicherheitskopie und dem Original nicht ganz verstanden, aber das script in die .blend einzubinden (pack) hat sich auch als unpraktikabel herausgestellt?

    AntwortenLöschen
  2. Also, Blender speichert in den .blend Files die absoluten Pfade der Script-Dateien. Wenn wir uns jetzt also eine Kopie der .blend-File machen um neue Dinge nicht im Original rumzuprobieren etc, dann arbeitet Blender trotzdem auf den Scripten aus dem Original. Daher haben wir jetzt die Scripte in die .blend File als internal eingebunden. Ist zwar jetzt ein wenig aufwändiger Änderungen von außen einzupflegen aber insgesamt ist es wohl die bessere Variante.

    Dennoch ist Blender ziemlich ungeeignet für das Arbeiten an einer .blend File mit mehreren Usern. (Zumindest was die Scripte angeht)

    AntwortenLöschen